Menü

News

01. Apr. 2020
Wasser muss fliessen

 

Wasser muss fliessen;

 

Betriebseinstellungen verhindern das leider – mit Konsequenzen für die Nutzer von Trinkwasser






Sehr geehrte Damen und Herren

Ein Virus verändert unser Leben. Es herrscht Notstand, Stillstand und Verunsicherung. Tausende von Coiffeur-Salons, Restaurants, Hotels, resp. Hotel-Badzimmer, Sportanlagen, Fitness-Centers, usw. sind geschlossen. Wasser fliesst nicht mehr in den Rohren.Wir helfen Ihnen das zu vermeiden:

Trinkwasser: ein unverzichtbares Lebensmittel

Die «Verordnung über Trinkwasser» gilt nicht nur für öffentliche Wasserversorgungen, sondern auch für Inhaber/Betreiber von Kalt- und Warmwasserinstallationen und fällt damit unter das Lebensmittelrecht. Inhaber/Betreiber von Trinkwasseranlagen sind haftbar gegenüber den Mietern, denn sie gelten rechtlich gesehen als Betreiber eines Lebensmittelbetriebs.

In nicht genügend durchflossenen Wasserleitungen kann es aufgrund von physikalischen, chemischen oder biologischen Prozessen zur Verkeimung von Trinkwasser kommen.
 

 

Wasser braucht Bewegung

Vorschriften legen fest, dass Stillstandzeiten 72 Stunden (rund drei Tage) nicht übersteigen dürfen. Diese Dauer wird nun durch die Stilllegung der erwähnten Dienstleistungsbetriebe weit überzogen. Deshalb empfiehlt sich alle drei Tage das Wasser an jeder Armatur ein bis zwei Minuten laufen zu lassen und WC-Spülungen zu betätigen.
 

 

Warmwassertemperatur mindestens 60 Grad

Warmwasser soll beim Speicherausgang 60 Grad, resp. beim Armaturenausgang 50 Grad warm sein. Kann das nicht eingehalten werden, können sich Legionellen in grosser Zahl vermehren. Legionellen sind Bakterien, welche praktisch überall in der Natur vorkommen – so auch im Trinkwasser. Die Gefahr einer Erkrankung besteht durch das Einatmen von kleinsten Wassertropfen, sogenannten Aerosolen, z.B. beim Duschen. Dadurch gelangen die Bakterien in die Atemwege und können eine Lungenentzündung verursachen.

Mit Legionellen belastetes Trinkwasser kann hingegen ohne jegliche Gefahr getrunken werden.


Wir sind für Sie da und stehen gerne mit Rat und Tat zur Verfügung. Rufen Sie einfach an!

Mit freundlichem Gruss

Mösch AG


 




Mösch AG, Sanitär / Spengler

Landstrasse 15
5073 Gipf-Oberfrick
T. 062 865 17 00

info@moesch.ag

Unser Qualitätsnetzwerk